Textversion | Startseite | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | For Our Guests | Sitemap

Herzlich Willkommen

Eingebettet in das unvergleichliche Gebirgspanorama des Ruhpoldinger Tals und nur 3 Autominuten vom Ortskern entfernt, liegt unsere herrlich gepflegte 18-Loch Golfanlage. Entdecken Sie auf dieser Internetseite den Golfclub der Weltmeister und Olympiasieger und tauchen Sie ein, in die Welt des Golfspiels in und um Ruhpolding.

Platz- und sonstige aktuelle Nachrichten

14.09.2014 

- Platz bespielbar
- Carts nicht erlaubt!
- Pin Position 2
- Drivingrange geöffnet

- Das Sekretariat ist von 09.00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

 

Pro-Shop: Super-Sale  40 % Ermäßigung auf Bekleidung, auch Regenbekleidung!

Henry & Magda Schuhe von € 199,- auf € 139,- reduziert.

Vollsperrung der B 305 über Inzell nach Ruhpolding

Wir weisen darauf hin, dass zwischen 25.08. und voraussichtlich 02.10.2014 die B 305 von und nach Inzell wegen Bauarbeiten komplett gesperrt ist. Nähere Informationen dazu gibt es hier....

Das aktuelle Wetter in Ruhpolding
Alles zum Wetter in Deutschland

Golf ist geil!

Neuer Werbeauftritt Ruhpoldings

Schnell mal Golf spielen!

Sie interessieren sich für das Golfspiel und wissen nicht ob das tatsächlich etwas für Sie ist? Kein Problem, kommen Sie zu uns, wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Golfspiel.

Schnell mal Golf spielen (in)takter Natur, die Gesundheit stärken, Spaß erleben und Heimat finden.

Mit diesem Satz ist schon sehr viel gesagt. Das Golfspiel hat sich in den letzten Jahren geändert. Vorbei sind die Zeiten wo man noch mindestens 5 Stunden Zeit investieren musste um seinem Hobby nachzugehen. Heute werden neben den traditionellen 18 Loch Golfrunden auch sehr viele 9 Loch Runden und sogar 9-Loch Turniere gespielt. Diese sind, gerade unter der Woche, sehr populär. In 2 1/2 Stunden ist alles vorbei! Schnell mal nach Feierabend eine Runde Golf spielen und danach die Geselligkeit und Gesellschaft im Clubhaus genießen. Dies ist das Motto sehr vieler neuer Mitglieder und Freunde, die in den letzten Jahren ihre sportliche Heimat bei uns gefunden haben.
Auf unserer sehr großzügigen Übungsanlage können Sie jederzeit und mit noch geringerem Zeitaufwand Ihr Spiel mit und ohne Trainer verbessern. Ganz wie Sie Zeit und Lust dazu haben.
Das intensive Naturerlebnis auf unserer Golfanlage, inmitten der Chiemgauer Alpen, ist phantastisch. Es bieten sich überwältigende Panoramen und Eindrücke die Sie nur auf unserer Golfanlage erleben können.
Golfspielen stärkt Ihren Stoffwechsel überaus effektiv. Ihr Herzkreislauf- und Imunsystem bleibt in Schwung und stabil bis ins hohe Alter.
Golf ist auch nicht mehr teuer. Zwar müssen wir unsere Golfanlage nach wie vor selbst finanzieren, jedoch sind dazu keine horrenden Einstiegsgebühren und Sonderbeiträge zu leisten. Unser Golfclub steht seit über 10 Jahren auf finanziell sehr gesunden Beinen. Wir können unseren Teilhabern sogar eine jährliche Verzinsung von 5% ihres eingelegten Kapitals gutschreiben.
Unsere Beitragsgestaltung wurde in den letzten Jahren so angepasst, dass zu jeder Lebenssituation ein entsprechender Jahresbeitrag angeboten werden kann.
Sie müssen sich nicht sofort entscheiden ob Sie bei uns Mitglied werden wollen oder nicht. Lassen Sie sich Zeit, wir geben Ihnen Hilfestellungen und die Möglichkeit in unser schönes Hobby hinein zu schnuppern. Wir freuen uns schon heute über Ihr Interesse!

Nach oben

Schnuppergolf 2014

Auch in der Saison 2014 werden wir ein attraktives Programm für Golfinteressierte anbieten. Neben den regelmäßigen Schnupperkursen weisen wir schon heute auf die sehr attraktiven "bring a friend" Turniere hin. Hier spielen Aktive Golfer mit (Noch) Nichtgolfern 9 Bahnen auf unserem Platz. Halten Sie sich über unsere Medien www.golfclub-ruhpolding.de, bei facebook oder unserer App auf dem Laufenden.

Klicken Sie auf das jeweilige Bild und Sie erhalten den aktuellen Blick.

Tee 1

Grün 11

Klick ins Bild zur aktuellen Situation

Grün 14

Klick ins Bild zur aktuellen Situation

Hier können Sie sich weitere Webcams in Ruhpolding ansehen.

Letzte Änderung am Sonntag, 14. September 2014 um 16:51:37 Uhr.

7. Wimmer Carbontechnik Open

Foto: Alex Schraufstetter

Wie schon den ganzen „ausgefallenen" Sommer lang bestimmte die Wettervorhersage die Anzahl der Teilnehmer. 90 Meldungen gingen bis zum Schluss für die 7. Wimmer Carbontechnik Open im Sekretariat des GC Ruhpolding ein. Nachdem der Wetterbericht Regen für Samstag 13.09. ansagte, überlegten es sich doch wieder ein paar Teilnehmer und sagten ihr Spiel ab. Diejenigen die den Vorhersagen trotzten wurden zumindest beim um eine Stunde nach hinten verschobenen Kanonenstart belohnt. Trocken gingen die 70 Teilnehmer auf die Runde. Der Platz war sehr gut zu bespielen und die äußeren Bedingungen recht angenehm. Dass der Himmel durchweg bewölkt war, störte zunächst niemanden. War man doch froh zumindest trocken Golf spielen zu können. 8 Bahnen lang blieb es auch so, bis der Himmel seine Schleusen öffnete. Der einsetzende Regen wurde immer stärker, so dass es wahrlich ungemütlich auf der Golfanlage wurde. 6 Bahnen schüttete es so richtig. Dann lies der Regen nach und die letzten 4 Bahnen konnten ohne Regen gespielt werden. Dass bei solchen äußeren Verhältnissen die Ergebnisse des Feldes nicht überragend sein konnten war klar. Trotzdem gab es einige Handicapverbesserungen und ordentliche individuelle Ergebnisse. Tagessieger bei den Herren wurde Favorit Florian Troll vom GC Chieming mit 79 Schlägen. Bei den Damen konnte Franziska Beil vom GC Ruhpolding mit 84 Schlägen den Tagessieg erringen. Nach der Runde wurden noch ein oder zwei Getränke zum Aufwärmen genossen um dann schnell zum zweiten Teil des Tages, der Siegerehrung im schon legendären Festzelt der Fa. Wimmer Carbontechnik, zu eilen. Ein verregneter Tag neigte sich seinem Ende entgegen. Die Nacht übernahm das Zepter, der Regen aber blieb und prasselte mit voller Wucht auf das Festzelt, geradeso als wolle er die Musik der Hurricanes im Zelt übertönen. Die Siegerehrung wurde von Franz Wimmer und Präsident Herbert Fritzenwenger durchgeführt. Selbstverständlich gab es wieder die außergewöhnlichen Pokale aus Carbon, für die dieses Turnier ebenfalls steht. Es wurde noch lange gefeiert und gelacht in Wolkersdorf. Ein Golftag der Extraklasse nahm so sein würdiges Ende. Die Stimmung hätte auch bei strahlendem Sonnenschein nicht besser sein können. Nebenbei konnte Franz Wimmer noch 40.000,- € für die Stiftung Wings for Live und den Bunten Kreis des Kreiskrankenhauses Traunstein sammeln. Somit gab es weitere Gewinner des Tages. Wir hoffen und wünschen uns, dass Franz Wimmer dieses Turnier auch nächstes Jahr wieder in Ruhpolding durchführen wird.

Zu den Ergebnissen geht es hier Brutto [84 KB] , Netto A [85 KB] , Netto B [83 KB] , Netto C [82 KB]

Nach oben

Erneuter Test durch Leading Golf Courses

Am vergangenen Dienstag wurde der dritte und letzte Test der Leading Golf Courses durchgeführt. Mitglieder können sich diesen im Mitgliederbereich ansehen.

Nach oben

Der Herbst ist da

Untrügliches Zeichen dafür, dass der Herbst seinen Weg ins Land gefunden hat, ist der rot blühende Ahorn auf Bahn 1. Jedes Jahr ist er der erste Baum auf der Anlage der seine Farben wechselt.

Die Wikinger waren hier

Zurzeit trainiert die Schwedische Biathlonnationalmannschaft in Ruhpolding. Ein Ruhetag gestern wurde zur aktiven Erholung auf der Drivingrange unserer Golfanlage genutzt. Fast 5 Stunden hielten sich die Fleißigsten auf der Range, dem Kurzplatz und auf dem Puttinggreen auf. Wir wünschen diesem komplett neuen und jungen Team viel Erfolg auf ihrem Weg, das als Höhepunkt im Jahr 2019 die Weltmeisterschaften in Östersund / SWE hat.

Diese Woche im Golfclub

Montag 08.09. - Die Grüns werden teilweise belüftet und gebügelt. Normaler Spielbetrieb
Dienstag 09.09. - Ladies Day! Am Vormittag 2 for 1 für alle Damen. Ab 13.00 Uhr Damen AUDI Turnier vorgabewirksam. Mittag begrüßen wir die Schwedische Biathlon-Nationalmannschaft. Beginn Platzreifekurs mit Eugen Wallner
Mittwoch 10.09. - Ab 13.00 Uhr 18-Loch Turnier der Golfcommunity powered by HP
Donnerstag 11.09. - Normaler Spielbetrieb
Freitag 12.09. - Normaler Spielbetrieb! 55+ Tarif für Greenfeespieler. Ab 13.00 Uhr Men´s Day lockeres Spiel. Ab 14.00 Uhr Golf Schnupperkurs. Platzreifekurs mit Eugen Wallner
Samstag 13.09. - 7. Wimmer Carbontechnik Open - Kanonestart um ca. 10.00 Uhr Platz vorher nicht bespielbar
Sonntag 14.09. - Normaler Spielbetrieb

Neuer Waschplatz

Hier gestalten wir eine weitere Verbesserung für alle Spieler. Ein neuer Waschplatz muss her. Die betonierte Fläche wird mit einem begehbaren Gitter versehen, um auch Trolleys darauf abzustellen. Mittels Wasserdusche und 2 Druckluftanschlüssen können Sie dann ihr Trolleys, Schläger und Schuhe reinigen. Das alles wird in gewohnt optisch schöner Gestaltung durch unseren Headgreenkeeper Richard Jany und sein Team hergestellt. Gearbeitet wird, wenn es die knappe Zeit zulässt. Ziel ist es im Laufe des Oktobers fertig zu werden. Dies wird ein weiterer Baustein zur Qualitätsverbesserung unserer Anlage sein. Wir freuen uns schon und sind gespannt wie es fertig gestaltet aussehen wird.

Nach oben

Summer Sale im Proshop

"Summer Sale" im Proshop des Golfclub Ruhpolding. Ab sofort sind alle aktuellen Kollektionen von Girls-Golf, Nike und Footjoy um 40% reduziert.

Nach oben

Hotelprojekt Zell

Nachdem die Diskussionen um das Hotelprojekt Zell, nicht zuletzt durch unser Statement, angeheizt wurden, stellen wir hier noch einmal klar, dass wir nicht gegen ein Hotel am Golfplatz sind, auch nicht in der Ausdehnung wie sie uns schon beim ersten Projekt dem "Hoteldorf Zell" bekannt gemacht wurde. Der GC Ruhpolding ist ausschließlich daran interessiert, dass er ein seinen Qualitätsmerkmalen entsprechendes ebenbürtiges Hotel in seine direkte Nachbarschaft bekommt. Die Befürchtung des GC Ruhpolding ist, dass das „Billigimage„ des a-ja Resort Hotels auch der Golfanlage zukünftig anhaften wird und damit neu zu werbende touristische Golfspieler abschreckt.

Wir haben außerdem ein paar Fakten und Zahlen zusammengestellt, die während der Präsentation Ende Juli im Kurhaus Ruhpolding durch den Geschäftsührer von a-ja, Herrn Hutmacher, bekannt gemacht wurden und Bewertungen von Holidaycheck die im Internet für jedermann einsehbar sind. Zu den Zahlen geht es hier. [165 KB]

Nach oben

Zum Hotelprojekt Zell

Das seit vielen Jahren von der Gemeinde Ruhpolding verfolgte Ziel ein Hotel auf dem Gelände des alten Zellerbauern-Hofes und der Driving Range des Golfclubs zu errichten, scheint nun wieder einmal etwas näher gerückt. Der GC Ruhpolding ist als unmittelbar Betroffener interessiert, dass dieses Hotel dem GC, neben den massiven Einschränkungen seines Übungsgeländes, auch Vorteile bringt. Der GC Ruhpolding hat immer betont, dass er für den Bau eines Hotels auf seinem von der Gemeinde gepachteten Grund ist, sofern dieses Hotel geeignet ist, entsprechendes Klientel für die Belegung und Belebung des Golfplatzes zu generieren. Die zu erwartende Kaufkraft der golfenden Gäste sollte neben dem Golfclub auch Ruhpolding insgesamt wirtschaftlich stärken. So hatten wir immer ein „Flaggschiff“, Viersterne-Superior Hotel mit entsprechender Bettenzahl und Angeboten, vor Augen. Dies würde den Qualitätsmerkmalen und -zielen die der GC Ruhpolding verfolgt entsprechen. Der GC Ruhpolding ist nicht abhängig davon ob ein Hotel gebaut wird oder nicht. Der GC Ruhpolding hat sein wirtschaftliches Überleben bisher selbst und erfolgreich regeln können.

Das nun der Öffentlichkeit vorgestellte Projekt des zukünftig gewünschten Betreibers a-ja entspricht nicht den Vorstellungen des GC Ruhpolding und nach unserer Meinung auch nicht dem was die Verantwortlichen für den Tourismus Ruhpoldings jahrelang gefordert haben. Es wurde immer eine Qualitätssteigerung der Beherbergungsbetriebe gefordert. Nur wer Qualität und Service steigert könne im touristischen Wettbewerb überleben. Es gibt Ruhpoldinger Betriebe, die sich diese Vorgaben zu Herzen genommen und alles in ihrer „finanziellen“ Macht stehende getan hatten um wieder konkurrenzfähig zu werden. Im Bereich der Hotellerie seien hier das Wohlfühlhotel Ortnerhof, die Alte Post oder das Alpenhotel Wittelsbach als positive Beispiele der letzten Zeit genannt. Das nun vorgestellte Betreiberkonzept stellt in unseren Augen einen Schlag ins Gesicht derer dar, die sich um Steigerung von Qualität und Service nach den Forderungen der Touristiker bemühten. Auch der Golfclub Ruhpolding versucht seit Jahren Qualität und Service für seine Mitglieder und Gäste zu steigern. So wurde er von den Verantwortlichen gebeten den Leading Golf Courses of Germany beizutreten und sich deren Qualitätsmerkmalen und Kriterien anzuschließen. Das Potential sei vorhanden, so im letzten Blindtest der vor wenigen Wochen durchgeführt wurde.

Nach Einholung zusätzlicher Informationen, Nachrechnung der von a-ja Geschäftsführer Herrn Hutmacher im Kurhaus veröffentlichten Zahlen zu Übernachtungen im Hotel, dem zu erwartenden Umsatz für Ruhpolding und Ansicht eines Videotestberichtes über das bisher einzige eröffnete a-ja Hotel in Warnemünde, sowie der Einschätzung verschiedener Experten, erscheint uns das Konzept nicht dafür geeignet das ersehnte „Flaggschiff“ für Ruhpolding zu werden und auch nicht geeignet Golfern als Ausgangspunkt für einen Golfurlaub in Ruhpolding zu dienen.

Somit wird das touristische „Filetgrundstück“ Zellerbauernhof in unseren Augen verschwendet. Der Vorstand des Golfclub Ruhpolding e.V. und die Geschäftsführung sowie der Beirat der Golfanlage Ruhpolding GmbH & Co Betriebs KG stellten in einer gemeinsamen Sitzung fest.

"Der GC Ruhpolding kann dieses Betreiberkonzept nicht verhindern. Der Golfclub Ruhpolding möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass er nicht in der Bewerbung von a-ja als Partner des Hotels ausgewiesen wird. Gäste des Hotels können den Golfplatz des GC Ruhpolding nutzen, sofern sie einem vom Deutschen Golfverband akzeptierten Verband oder Verein zugehörig sind. Die Gebäude und Anlagen des GC Ruhpolding stehen wie bisher allen die unsere Regeln und Bedingungen akzeptieren zur Verfügung. Das Hausrecht auf dem gesamten Areal der sonstigen gepachteten Grundstücke wird weiterhin durch den GC Ruhpolding in Anspruch genommen."

Für den GC Ruhpolding e.V.
Herbert Fritzenwenger
Präsident

Nach oben

Aufrüstung im Bereich Erste Hilfe und Brandschutz

Wir haben sicherheitstechnisch ein wenig aufgerüstet. Von normalen Verbandkästen über zusätzliche Feuerlöscher bis hin zum Defibrilator im Clubhaus. Die Erste Hilfe und der Brandschutz für unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Gäste ist auf dem Weg zur vorbildlichen Einrichtung:-) Eine umfassende Erste Hilfe Auffrischung erhalten all unsere Mitarbeiter im Herbst.

Hotel Resort am Golfplatz

Gestern, Montag 28.07.2014, fand im Kurhaus Ruhpolding die öffentliche Vorstellung des neuen Hotelprojektes Zell [1.060 KB] statt. Betreiber soll die Firma a-ja Hotels werden. Bisher wird in Warnemünde ein Hotel nach diesem Betreiberkonzept seit über einem Jahr geführt. Weitere Hotels sind in Bau und in Planung. Diese werden zum Teil von a-ja selbst oder von Investoren fremdfinanziert. Nach Auskunft des Betreibers ist die Auslastung des Hotels in Warnemünde mit über 90% im Jahr sehr hoch. Gebaut werden soll auf der selben Fläche wie schon das alte Hoteldorf Zell. Ob dieses Konzept auch in Ruhpolding Erfolg hat, wird die Zeit zeigen. Eine Erkenntnis aus dem gestrigen Abend war außerdem, dass mit a-ja der Betreiber "Gewehr bei Fuß" steht, ein oder mehrere Investoren aber noch gesucht werden. Wir sind gespannt ob auch dieser entscheidende Baustein in der nächsten Zeit gesetzt werden kann.

Aus Sicht des Golfclubs gibt es ein Thema, das uns im Augenblick sehr bewegt. Nach den bisherigen Planungen würde unsere Driving Range im bekannten Ausmaß wegfallen. In der ursprünglichen Planung mit dem Hoteldorf Zell hatten wir einem Tausch der Driving Range auf das Fiedlerfeld zugestimmt. Da die Planungen für das alte Hoteldorf schnell im Sand verliefen, haben wir uns zunächst mit diesem Thema nicht mehr beschäftigt. Im Laufe der letzten Jahre hat sich unsere Golfanlage in ihrer Qualität und die Konzeptionsidee des Führungspersonals im GC Ruhpolding weiterentwickelt. Die eigene Erfahrung und der Meinungsaustausch mit Golfanlagen in ganz Deutschland zeigt, dass eine gut funktionierende Driving Range Grundvoraussetzung für den Erfolg einer Golfanlage in Deutschland darstellt. Dies darf bei der Realisierung eines Hotelprojektes nicht außer Acht gelassen werden. Das Fiedlerfeld kann nur Ersatzfläche für den wegfallenden Kurzplatz sein, nicht für eine komplette Driving Range. Wir werden alle Kraft dafür einsetzen, dass uns die Lebensader Driving Range, wie und wo immer, erhalten bleibt.

Nach oben

Impressionen Juli 2014

Die nachfolgenden Bilder hat uns unsere Mitarbeiterin Elisabeth Noichl zur Verfügung gestellt. Impressionen nach einem gewittrigen Tag.

Hotel am Golfplatz

Wie in sozialen Medien und auf der betreffenden Homepage bekannt gegeben wurde, wird ein Hotel am Golfplatz Ruhpolding jetzt doch realisiert werden. Betroffen ist das Gelände des ehemaligen Reiterhofs. Dies ist dort wo sich im Augenblick noch unser alter Werkshof der Greenkeeper und die Micro-Golfanlage befindet. Der genaue Flächenbedarf ist uns noch nicht bekannt. Wir müssen zunächst recherchieren wie die Planungen konkret aussehen. Dazu werden wir versuchen Kontakt mit den Planern herzustellen um die Interessen des Golfclubs entsprechend zu vertreten. Mehr Infos gibt es hier.

Nach oben

Infos zur Grünsgeschwindigkeit im Allgemeinen

Immer häufiger wird die „Grünsgeschwindigkeit“, sprich wie weit rollt der Golfball unter definierten Bedingungen, als wichtiges Kriterium für die Grünsqualität herangezogen. Die „Grünsgeschwindigkeit“ oder richtiger die Ball-Lauflänge wird mit genormten Geräten, so genannten Stimpmeter oder Pelzmeter, gemessen. Je nach Ball-Lauflänge werden die Grüns in einer der fünf Klassen – langsam, mittellangsam, mittel, mittelschnell, schnell – eingeteilt. Dabei wird zusätzlich berücksichtigt, ob die Grüns auf ein Club-Turnier oder auf ein PGA-Turnier vorbereitet werden, d. h. schnell auf der Landstraße zu fahren, heißt noch nicht schnell auf dem Nürburgring zu sein.
Der Greenkeeper hat durch verschiedene Pflegemaßnahmen - wie Topdressing oder Bügeln der Grüns - die Möglichkeit, seine Grüns in einem gewissen Rahmen zu „tunen“ und entsprechend schneller zu machen, verursacht aber hierdurch höhere „Werkstattkosten“. Ein „übertunen“ kann sogar zu irreparablen Schäden an den Grüns und damit zu einem Wertverlust führen. Des Weiteren ist der Greenkeper an gewisse Rahmenbedingungen bzw. Vorrausetzungen gebunden.Nicht umsonst fahren beim Porsche-Cup keine VW Golfs mit und seien sie noch so optimal vorbereitet und getrimmt. Daher macht es auch nur bedingt Sinn, die Ball-Lauflängen verschiedener Golfanlagen untereinander zu vergleichen. Auch das Puttergebnis ist bei den meisten Golfern nicht von der „Grünsgeschwindigkeit“ abhängig, sondern wie sie sich auf die jeweilige Situation einstellen. Im Übrigen werden nur von Ausnahmegolfern Unterschiede in den Ball-Lauflängen von 15 cm und weniger wahrgenommen. Selbst die Erhöhung um 30 cm Ball-Lauflänge wird von den meisten Golfern nur bemerkt, wenn die Grüns vorher „langsam“ waren. Die „Endgeschwindigkeit“ der Grüns als alleiniges Qualitäts-Kriterium nicht ausschlaggebend. Eine gleich bleibend gute Durchschnittsgeschwindigkeit, sprich gute Puttqualität auf allen Grüns das ganze Jahr über, bringt einen wie beim konstanten Autofahren besser und entspannter ans Ziel und verursacht meist auch geringere Pflegekosten. Sehen Sie unterschiedlich hohe „Grünsgeschwindigkeiten“ auf den verschiedenen Golfanlagen als eine Herausforderung an und nicht als Handicap.

(Dieser Text wurde von der Internetseite des Greenkeeperverbandes auszugsweise übernommen)

Nach oben

Immer wieder aktuell

Zügiges Spiel in Turnieren oder Privatrunden erhöhen die Freude am Spiel. Hier zusammengefasst die 11 besten Tipps für zügiges Spiel. [1.261 KB]

  (c) GOLFCLUB RUHPOLDING 2012