2. Golfland Chiemsee Golfwoche

Die Sonne strahlte mit Hauptorganisator Frank Saeger um die Wette. Die Platzbedingungen auf dem Golfplatz des GC Ruhpolding waren perfekt. Vor allen Dingen die Grüns und der Gesamteindruck unserer Golfanlage erhielten von den zahlreichen Gästen Bestnoten. Es war eine große Freude nach langer Pause wieder ein ordentliches Golfturnier ausrichten zu dürfen. Dass es bereits die sechste Veranstaltung im Rahmen der Golfland Chiemsee Golfwoche war, merkte man keinem der zahlreichen Vielspieler an. Immerhin starteten am Freitag den 18.09. 84 TeilnehmerInnen um die Besten zu ermitteln. Die steigenden Teilnehmerzahlen innerhalb der Turnierserie, vor allen Dingen unserer vielen touristischen Gäste aus NRW, sind der Dank und Beweis dafür, dass sich die langjährigen Bemühungen und Werbeaktivitäten des Golflandes Chiemsee lohnen. Vor allen Dingen der sehr guten Kooperation mit der Kölner Golfwoche und deren Chef, Freddy Richter, ist es zu verdanken, dass sich die Investitionen der letzten Jahre zu amortisieren  beginnen.

Die hervorragenden Platzverhältnisse trugen dazu bei, dass auch sehr gute Ergebnisse erzielt werden konnten. Tagesbester war wieder einmal Markus Maier vom GC Ruhpolding. Mit 73 Schlägen und damit  2 über PAR war er nicht zu schlagen. Bei den Damen freute sich Paula Beckerbauer vom GC Ruhpolding über  eine 81er Runde. Dieses Ergebnis bedeutete gleichzeitig den Sieg bei den Damen.

Nach dem Spiel wurde noch sehr viel von diesem Tag geschwärmt. Nicht nur unser Platz und unsere Region wurden mit sehr viel Lob bedacht, auch die Küche des Golfstüberls wurde in die Lobeshymnen einbezogen. Dies freute Andreas Hochreiter und Team besonders.

Die Siegerehrung wurde von „OK Chef“ Frank Saeger souverän moderiert und geleitet. Frank musste sich bald nach der Siegerehrung auch schon wieder verabschieden. Musste er doch noch die Gesamtwertungen der Woche berechnen und die Vorbereitungen für das große Finale der Golfwoche im Golfresort Achental abschließen. Er hatte in den letzten Wochen die meiste Arbeit und den meisten Stress auszuhalten. Unser Dank gilt Frank für seine großartige Organisation und sein Durchhaltevermögen.

Hier die Ergebnisse des Tages im Einzelnen

BruttoNetto ANetto BNetto C

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Infos aus dem Club

Perfektes Wetter und super Spielbedingungen boten die ersten Tage der 2. Golfwoche des Golfland Chiemsee Chiemgau. In Ruhpolding wird sie am Freitag den 18.09. Station machen. Auch hier scheint das Wetter mitzuspielen, da die Vorhersagen für die nächsten Tage keine wesentlichen Niederschläge und viel Sonne versprechen. Da wir ebenfalls beste Platzverhältnisse bieten wollen, müssen wir am Morgen den Platz bis zum Turnierstart sperren. Die tägliche Feuchtigkeit bedingt mehr Arbeit während der Mäharbeiten auf den Grüns. Wir bitten um Verständnis.

Der September läuft bisher sehr gut. Wenn es so weiter geht könnte es einer der umsatzstärksten Monate der letzten Jahre werden.

Am Montag 14.09. fand die Kassenprüfung für das Jahr 2019 statt. Auch die Planungen für das laufende Jahr 2020 wurden diskutiert. Nick Binder und Michael Kamml, unsere beiden  Kassenprüfer, informierten sich umfangreich und gründlich. Der Bericht zur Kassenprüfung wird in den nächsten Tagen in den Mitgliederbereich gestellt. Vorab nur soviel, es war alles in Ordnung. 

Die Golfgäste aus dem aja Ruhpolding werden jetzt auch wieder mehr. Durch den späten Einstieg Ende Juni und den damit verbundenen Einschränkungen in der Hotelbranche hängen diese Zahlen deutlich hinter denen des letzten Jahres her. 

Unsere Ersatzbuchhaltung hat sich soweit gut eingearbeitet und kann alle anfallenden Arbeiten bereits problemlos erledigen. Hier haben wir großes Glück, dass uns Claudia Funk und ihre Tochter Bianca Burkhardt so kurzfristig Zeit helfen können. 

Wir haben diese Woche einen Fairwaymäher als Ersatzbeschaffung erhalten. Dieser wird bis zum Ende der Saison gemietet. Danach entscheiden wir über einen möglichen Kauf. Die gezahlten Raten würden auf den Kauf angerechnet. In den nächsten Jahren müssen wir den Zustand unseres Fuhrparks genau im Auge behalten. Wir dürfen nicht überrascht werden, wenn uns die ein oder andere Maschine vor „Altersschwäche“ ausfällt. 

Das Turnierspiel funktioniert soweit, dass unsere Mitglieder fleißig spielen. Die Idee ein 9-Loch Turnier am Samstagnachmittag zu spielen scheint eine gute zu sein. Wir werden dieses auf alle Fälle noch einmal versuchen, da der Zuspruch das letzte Mal sehr gut war.

Soweit der kurze Überblick aus dem aktuellen Geschehen im Club. Wir wünschen Ihnen und uns einen goldenen Golfherbst und ein schönes Spiel.

Herbert Fritzenwenger mit Team

 

Kufe gegen Ski

Zum sechsten Mal trafen sich am 10.09.2020 im Golfclub Ruhpolding zahlreiche Legenden des Wintersports zum Duell „Kufe gegen Ski“. Gespielt wurde im Rydercup-Modus, Mann gegen Mann. Es ergaben sich interessante Paarungen. So musste sich Biathlon Olympiasieger Peter Angerer mit der österreichischen Rodel-Legende Markus Prock auseinandersetzen. Der erfolgreichste deutsche männliche Wintersport-Olympionike aller Zeiten, Ricco Groß, bekam es mit Bob-Olympiasieger Christoph Langen zu tun. Hall of Fame Mitglied Dr. Erhard Keller, seines Zeichens Olympiasieger im Eisschnelllauf, konnte der Ex-Biathletin Romy Groß-Angerer auf dem Platz keine Paroli bieten. Die Rodel-Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt mussten dieses Mal getrennt spielen. Wendl bekam mit Langlauf-Legende Tobias Angerer einen Gegner, den er ziehen lassen musste. Dagegen konnte sich Tobias Arlt überraschenderweise gegen den 3 maligen Olympiateilnehmer im Snowboard Konstantin Schad durchsetzen. 

Tobias Angerer zusammen mit BR-Moderator Tom Meiler und Tobias Wendl. Foto: To Angerer

Es gab noch einige sehr interessante Paarungen, die begleitet von weiteren 50 Spielern, allesamt aus der IT-Branche, einen perfekten Golftag verbringen durften. Ohne die Unterstützung dieser Spieler/Sponsoren wäre ein solches Turnier nicht möglich. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es eine große Herausforderung Veranstaltungen dieser Art durchzuführen. Da benötigt man (Nerven)-starke Partner.

Da wir uns den gesamten Tag bis Veranstaltungsende um 22:00 Uhr im Freien aufhalten konnten, waren anfangs geplante Innenraum-Szenarien überflüssig. Alle waren vom Morgen bis zum Abend draußen und konnten unbeschwert und unkompliziert feiern. Es hatte allen so viel Spaß gemacht, dass schnell klar wurde, auch die siebte Auflage dieses Megaduells wird 2021 in Ruhpolding stattfinden.

Ach ja, das Wichtigste zum Schluss, Ski gewann gegen Kufe deutlich mit 8:3 Punkten.

HF

Joka After-Work Trophy

Gerne weisen wir noch einmal auf die sehr attraktive Joka After-Work Trophy hin. Das 5.  Turnier findet am Mittwoch, 09.09. ab 15:00 Uhr statt.
Das 6. und letzte Turnier dieser Serie startet dann am Mi, 16.09. ab 14:30 Uhr.

Für die Eclectic-Wertung zählt  das beste erzielte Ergebnis pro Loch. Spielt ein Teilnehmer nur eine Runde zählt diese. Die aktuelle Eclectic-Liste wird nach jedem Turniertag ausgehängt. Bei gleichem Ergebnis gewinnt der Spieler, der weniger Runden gespielt hat. Haben die Spieler gleich viele Runden gespielt, gewinnt die bessere Stammvorgabe. Dann entscheidet das Los.

Die Gewinner in den Netto- und Bruttowertungen nehmen am Deutschlandfinale teil.

Meldungen sind online, per Mail oder per telefonisch 08663 2461 möglich.

Hier die aktuellen Zwischenstände

Zwischenstand brutto

Zwischenstand netto

Vereinsarbeit

Durch die vorübergehend etwas dünnere Personaldecke haben sich spontan gleich 10 Damen des Vereins angeboten unsere Anschreiben für das schriftliche Beschlussverfahren zur Jahreshauptversammlung in Kuverts zu verpacken. Insgesamt mussten sie 1872 Zettel falten und in ebenso viele vorher frankierte Kuverts eintüten. Nach dem Motto „zusammen sind wir schnell“ war die Aktion  schon nach 2 1/2 Stunden erledigt. Herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung. Hier zeigt es sich wieder, dass der GC Ruhpolding ein besonderer Verein ist.