Der Turnierkalender lebt

Nach der Verlegung der Clubmeisterschaft auf den 07. und 08. Oktober, haben wir heute das nächste Turnier festlegen können. Aus der Zeit der Golfcommunity hatten wir noch viele Adressen und Ansprechpartner. Da wir immer wieder hören, dass man sich doch mal wieder in Ruhpolding treffen könnte, haben wir uns entschieden ein Wiedersehensturnier zu veranstalten. Am 10. Juni ist es soweit. HPE & friends wird ein offenes Turnier mit vielen alten Bekannten aus der ehemaligen Golfcommunity. Mitglieder und sonstige Gäste sind herzlich eingeladen sich hier einzuschreiben. Wir freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen.

Callaway Demotag

Der kürzlich wegen Krankheit verschobene Demotag von Callaway findet nun am Sonntag den 04. Juni von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf unserem Trainingsgelände statt.

Clubmeisterschaft 2017

Die Clubmeisterschaft ist das gesellige und sportliche Highlight jeder Golfsaison. Gedanklich haben in den letzten Jahren leider viele Mitglieder die Golfsaison schon nach der Clubmeisterschaft abgeschlossen. Viel zu früh, so meinen wir, da die schönste Golfzeit, der Herbst, erst noch bevorsteht. Das Wetter ist im Herbst erfahrungsgemäß deutlich stabiler als im Sommer. Der Platz ist meist in hervorragendem Zustand. Die Grüns sind im Herbst immer schneller als im Sommer, da das Wachstum der Gräser nachlässt.

Wir haben uns daher entschieden den Versuch zu wagen, die Clubmeisterschaft auf den 07. und 08. Oktober zu verlegen. Es gibt viele Gründe dafür und natürlich auch einige Gründe gegen diesen Termin. Letztlich werden wir schlauer sein, wenn wir die Clubei gespielt haben. Sollten wir so viele Teilnehmer haben wie in den vergangenen Jahren, so werden wir den Start von Tee 1 und Tee 10 vornehmen.

Wir freuen uns schon heute auf diesen Versuch und sind gespannt wie er gelingt. Bleiben auch Sie gespannt und üben fleißig für die Clubei 2017.

Heute wurde unser Puttinggrün aerifiziert

Zum Auftakt dieser so wichtigen Pflegemaßnahme haben wir heute das Puttinggrün aerifiziert. Es bleibt bis einschließlich Donnerstag geschlossen. Zum Üben können Sie das Chippinggrün verwenden.

Morgen werden die Grüns 10 bis 18 aerifiziert, die Bahnen bleiben komplett gesperrt. Die Bahnen 1 bis 9 können morgen ohne Einschränkungen bespielt werden.

Neue Logoware eingetroffen

Neue Logoware ist eingetroffen. Jetzt auch in XXL

Herren Logo Merino  Pullunder in grau, royal und dunkelblau Gr. 50 bis 58 und Logo Damenpullover cremeweiß und rosa  Gr. 40 bis 46

Pflegeplan und Greenfeepreise KW 20

  • Am Dienstag 16.05. wird das Puttinggrün aerifiziert.
  • Am Mittwoch 17.05. werden wir die Grüns 10 bis 18 aerifizieren. Diese Bahnen sind dann den ganzen Tag gesperrt. Das 9-Loch Turnier ab 18:00 Uhr findet wie geplant auf den Bahnen 1 bis 9 statt. Das Greenfee für diesen Tag beträgt, 35,- € für 9-Loch und 45,- € für 2 Runden auf nicht aerifizierten Grüns.
  • Am Donnerstag 18.05. werden wir die Grüns 1 bis 9 aerifizieren. Diese Bahnen bleiben dann den ganzen Tag gesperrt. Die Bahnen 10 bis 18 können bespielt werden. Das Greenfee für diesen Tag beträgt, 20,- € für 9-Loch und 30,- € für 2 Runden auf aerifizierten Grüns.
  • Am Freitag 19.05. ist der gesamte Platz bespielbar. Greenfee für diesen Tag, 25,- € für 9-Loch und 45,- € für 18 Loch.
  • Am Samstag 20.05. Greenfee, 30,- € für 9-Loch und 55,- € für 18 Loch.
  • Für alle Tage in der Zeit der Aerifizierung gilt: keine Ermäßigungen auf Ermäßigungen.
  • Ab Sonntag 21.05. wieder reguläre Greenfeepreise

Nächste Woche wird aerifiziert

Sollte das Wetter in der nächsten Woche, wie vorhergesagt warm und trocken werden, ist es an der Zeit unsere Grüns zu aerifizieren. Wir rechnen im Augenblick damit, dass wir zwischen Dienstag 16. und Donnerstag 18. Mai diese Maßnahme durchführen müssen. Wir bitten dies in Ihren Planungen zu berücksichtigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Warum wir aerifizieren und weshalb Pflegemaßnahmen notwendig sind, lesen Sie bitte nachfolgend.

Jede Pflegemaßnahme ist mit einer Einschränkung des Spielbetriebs verbunden. Viele Mitglieder und Greenfee-Spieler sind überrascht, wenn es im Sekretariat heißt: „Heute werden Pflegemaßnahmen durchgeführt, es ist nur ein eingeschränkter Spielbetrieb möglich.“ Bei den im Folgenden beschriebenen Maßnahmen handelt es sich um Pflegemaßnahmen, die für die Regeneration der Rasennarbe zwingend erforderlich sind.

„Nächste Woche wird aerifiziert“ weiterlesen

Während des Spiels

Gerne weisen wir wieder auf einige allgemeine Punkte des Spielbetriebes hin.

Spieltempo
Spielen Sie stets ohne Verzögerung. Verlassen Sie das Grün so rasch wie möglich und füllen Sie Ihre Scorekarte erst am nächsten Abschlag aus.
Wenn die hinter Ihnen spielenden Flights eindeutig schneller sind und vor Ihnen eine Spielbahn frei ist, dann lassen Sie bitte durchspielen. Dies gilt gerade am frühen Morgen oder späten Abend. Auch wenn schnellere Einzelspieler unterwegs sind. Es erspart Ihnen selbst Stress und nimmt Ihnen den Druck.
„Während des Spiels“ weiterlesen

Regen ist gleich billiger?

Der viele Regen in der letzten Zeit stellt eine sehr große Belastung für Böden aller Art dar. Wenn die Böden weich werden, sich Wasserblasen unter der Grasnarbe bilden und die Pfützen auf Wiesen, Weiden und in den Gärten immer größer werden, dann leiden natürlich auch alle Arten von Sportrasen extrem. Ein Golfplatz macht hier keine Ausnahme.

Das Golfspiel bei Regen macht nicht immer Spaß. Wenn Sie als GolferInn aber der Meinung sind, der Regen macht Ihnen persönlich nichts aus, ist dies natürlich Ihre freie Entscheidung ob Sie spielen oder nicht. Solange der Platz geöffnet ist, Sie Ihre Mitgliedschaft oder Ihr Greenfee bezahlt haben, ist alles in Ordnung.

Wir bitten Sie eines zu beachten. Meist werden die Plätze bis zur Schmerzgrenze offen gehalten, damit Mitglieder und Gäste ihrem Hobby nachgehen können. Die Betriebskosten laufen weiter, auch wenn niemand oder wenige Spieler auf dem Platz sind.
Das Spiel bei extremer Nässe, verlangt normalerweise aus Sicht der Golfanlage ein höheres Greenfee. Zweifelsfrei schadet man dem Platz bei großer Nässe viel mehr als in trockenem Zustand. Sie nutzen den Platz deutlich stärker ab, schlagen oft tiefere Divots, machen tiefere Pitchmarken und der Boden wird, auch zu Fuß, stark verdichtet .

Die Argumentation, lieber geringe Einnahmen in der Tageskasse als gar keine, wäre aus Sicht der Golfanlage sehr kurzfristig gedacht.

Wo die Grenze zur Platzsperre liegt, muss die Geschäftsleitung in Absprache mit dem Greenkeeping festlegen. Nur haben Sie bitte als GolferInn immer Verständnis dafür, dass Sie bei Regen nicht automatisch weniger Greenfee bezahlen dürfen.